700 am Themenweg. Nicht weniger als 700 Besucher fanden sich am Sonntag in der Sitzendorfer Kellergasse ein, als der Themenweg „Auf den Spuren der Kellerkatze“ offiziell eröffnet wurde.

Von Sandra Frank. Erstellt am 17. Juni 2014 (09:43)
NOEN, Elisabeth Schöffl-Pöll
Höhepunkt der Eröffnung war die begeistert akklamierte Uraufführung des Kindermusicals „Karla, die Kellerkatze“ durch Schüler des Bundesgymnasiums.



ORF-NÖ-Lady Jennifer Frank moderierte das Nachmittagsprogramm am neu gestalteten Zehentplatz. Günter Stockinger präsentierte die von ihm geschaffene Weinviertler Kellerkatze. Musikschullehrer Wolfgang Förster gab den von ihm komponierten Kellergassensong zum Besten.

Erich Glaser, Vorstandsvorsitzender der Privatstiftung Weinviertler Sparkasse, sprach über die Beweggründe, die Revitalisierung der Kellergasse als einmaliges Kulturgut zu unterstützen und den Themenweg zu sponsern.

Toller Erfolg bei Uraufführung von „Karla, die Kellerkatze“

Nach der Vorstellung der zahlreichen Begleitprojekte von Hollabrunner Schulen eröffneten Bürgermeister Erwin Bernreiter und Landtagsabgeordneter Richard Hogl die touristische Attraktion. Daran schloss sich die Segnung der Einrichtung durch Stadtpfarrer Franz Pfeifer, in deren Rahmen Alfred Pfeifer und Ernst Sachs zwei Gedichte des legendären Hollabrunner Dichterpfarrers Dechant Georg Pfeifer vortrugen.

Die Uraufführung des von Gabriele Eiserle geschriebenen Kindermusicals „Karla, die Kellerkatze“ geriet danach zu einem riesigen Publikumserfolg. 20 Gymnasiasten hatten das Stück in der Unverbindlichen Übung „Darstellendes Spiel“ einstudiert und brachten es derart gekonnt auf die Bühne, dass die Aufführung immer wieder durch Szenenapplaus unterbrochen und die Schlussnummer als Zugabe wiederholt werden musste.