Am Retzer Hauptplatz wird Bahö gemacht. Endlich wieder ein Live-Konzert: Auf private Initiative und mit Unterstützung der Gemeinde Retz findet am Samstag, 1.8., um 20 Uhr am weitläufigen Retzer Hauptplatz unter Berücksichtigung der Covid-19-Bestimmungen ein Open-Air-Konzert mit der Frauenband "Madame Baheux" statt.

Von Red. Hollabrunn. Erstellt am 30. Juli 2020 (18:38)
Am Samstag in Retz: "Madame Baheux"
zVg/Argeny

"Frauen-Power" wäre eine Untertreibung in Anbetracht dieses femininen Balkanquartetts. Jelena Popržan aus Serbien, Ljubinka Jokić aus Bosnien, Maria Petrova aus Bulgarien und Lina Neuner aus Wien: vier Stimmen, fünfzehn Saiten, zwei Bögen plus Percussion und Drums. Die Besucher erwarten mitreißende Folk-Songs ist Bulgarien, Serbien, Bosnien und Mazedonien; innovative Arrangements; smarte Eigenkompositionen sowie Lieder von Ewan MacColl, Bertolt Brecht, Georg Kreisler. 

Mit World-Music, Rock, Jazz, Singing-Songwriting und Kunstmusik bringen "Madame Baheux" frischen Wind in die heimische Musikwelt. Das drückt auch der Bandname aus: Baheux ist nichts anderes als die Französisierung des wienerischen "Bahö". Und das kommt vom jiddischen Behole und bedeutet so viel wie "Aufruhr machen". 

"Selten klang ein Bahö spannender als bei Madame Baheux", meint Veranstalter Christof Argeny. Bei Schlechtwetter findet die Veranstaltung im Stadtsaal Althof
statt.