Nach Explosion: Frau geht es gut, „Haus ist mir egal“.

Von Sandra Frank. Erstellt am 27. September 2017 (06:13)
BFKDO Hollabrunn
Explosion in Aspersdorf: Das Haus ist ein Trümmerhaufen.

„Das Haus ist mir egal, ich bin froh, dass alle draußen waren“, ist Franz Artner erleichtert, dass es seiner Frau und den Haustieren – Kater Pauli und Hund Freddy – nach der verheerende Explosion seines Hauses in Aspersdorf ( wir hatten berichtet, siehe hier und unten) den Umständen entsprechend gut geht.

Das Haus ist ein Trümmerhaufen. Die EVN ist aktuell damit beschäftigt, das Ortsnetz in Aspersdorf zu überprüfen, um sicherzugehen, dass es keine weiteren Lecks in Gasleitungen gibt.

„Es soll alles rasch und unbürokratisch abgewickelt werden“, berichtet Sprecher Stefan Zach, dass die EVN den insgesamt 15 Betroffenen ihre Hilfe anbietet, um Reparaturen in die Wege zu leiten. „So müssen sie nicht ewig warten.“

Worüber sich Ortsvorsteher Karl Riedmayer noch Tage nach der Explosion ärgert und wie es der verletzten Hausbesitzerin Silvia Artner aktuell geht, das lest ihr in eurer Printausgabe der Hollabrunner NÖN sowie im ePaper!