Goldenes Ehrenzeichen der Republik für Christian Lausch. Im Palais Epstein wurden Mandatare für ihre Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet. Einer davon war der Hollabrunner Parlamentarier Christian Lausch.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 03. Oktober 2019 (12:39)
Parlamentsdirektion / Thomas Jantzen
Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (r.) überreichte Christian Lausch das Große Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich.

FPÖ-Bezirkschef Christian Lausch war einer von 13 Abgeordneten des Nationalrats, die für ihre Verdienste um die Republik ausgezeichnet wurden. Dem Hollabrunner, der nach den Neuwahlen erneut ins Parlament einziehen wird, wurde das Große Goldene Ehrenzeichen der Republik verliehen.

„Das bedeutet, dass Ihre Arbeit von der Öffentlichkeit wertgeschätzt wird“, zollte Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka bei der feierlichen Veranstaltung im Palais Epstein seinen Respekt.

Parlamentsdirektion / Thomas Jantzen
Bei der Ehrenzeichenüberreichung im Palais Epstein (vorne, v.l): Nationalratsabgeordneter Harald Troch, Europaabgeordnete a.D Ulrike Lunacek, Nationalratspräsidentin Anneliese Kitzmüller, Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka, Nationalratsabgeordnete Carmen Schimanek, Volksanwalt Walter Rosenkranz, die Nationalratsabgeordneten Nurten Yılmaz, Edith Mühlberghuber, Norbert Sieber sowie (stehend, v.l.) Christian Höbart, Nationalratsabgeordneter Gerhard Deimek, Johann Singer, Christian Lausch, Robert Lugar und Werner Herbert.

Jeder einzelne Mandatar sei eine Visitenkarte für den Parlamentarismus, der trotz schwieriger Zeiten immer sehr gut funktioniert habe. Die geehrten Politiker haben ihre facettenreiche und umfassende Tätigkeit, die von der Arbeit in den Ausschüssen bis hin zu Wahlkreisen reicht, „ganz hervorragend erfüllt“, würdigte Sobotka die Abgeordneten. 

Lausch wurde das Große Goldene Ehrenzeichen der Republik verliehen.

Ulrike Lunacek, die das Große Goldene Ehrenzeichen mit Stern erhielt, wertete diese Auszeichnungen als Zeichen für das demokratische Verständnis der Republik und als Würdigung des Einsatzes der Abgeordneten für ein gedeihliches Zusammenleben in der Gesellschaft. Demokratie brauche Vielfalt und kritisches Denken, ist die langjährige Nationalrats- und Europaabgeordnete der Grünen überzeugt, aber dies müsse ein Leben lang geübt werden.

Die Ausgezeichneten

  • Großes Goldenes Ehrenzeichen mit Stern: Ulrike Lunacek (Die Grünen)
  • Großes Silbernes Ehrenzeichen mit Stern: Walter Rosenkranz (FPÖ) 
  • Großes Goldenes Ehrenzeichen: Norbert Sieber (ÖVP), Johann Singer (ÖVP), Harald Troch (SPÖ), Nurten Yilmaz (SPÖ) sowie die freiheitlichen Mandatare Gerhard Deimek, Werner Herbert, Christian Lausch, Robert Lugar, Edith Mühlberghuber und Carmen Schimanek  
  • Großes Silbernes Ehrenzeichen: Christian Höbart (FPÖ)