Hollabrunn , Retz

Erstellt am 05. Dezember 2018, 04:46

von Karin Widhalm und Stefanie Markon

Online-Buchung: Das Netz bringt die Gäste. Internet-Plattformen sorgen für mehr Auslastung unter der Woche – und sprechen auch Touristen europaweit an.

Privatzimmer-Vermieter sind auch im Retzer Land oft Winzer, die von Online-Buchungen profitieren.  |  NOEN

„Booking.com ist derzeit die Plattform, wo die meisten Gäste reinschauen“, erklärt Andrea Freyberger vom Gästering Weinviertel mit Sitz in Retz. „Die Privatzimmer-Vermieter haben dadurch eine sehr gute Auslastung, auch unter der Woche“, führt sie aus. Man müsse aber in Kauf nehmen, dass der Gast kurzfristig kommt.

Privatzimmer-Vermieter sind auch im Retzer Land oft Winzer, die von Online-Buchungen profitieren.  |  NOEN

Die Privatzimmer-Vermieter im Weinviertel sind zur Hälfte Winzer. Alle sind im Web vertreten; die Mehrheit nach Freybergers Einschätzung auch online buchbar. „Das ist auch sehr wichtig“, findet sie. „Das Buchungsverhalten hat sich verändert, es ist schnelllebiger und kurzfristiger geworden. Man will nicht mehr warten.“ Weinviertelweit ist noch einiges zu tun.

„Es sind zu wenig Betriebe online registriert“, weiß Hannes Weitschacher, Geschäftsführer bei Weinviertel Tourismus. Er rät zu mehr Mut im Netz: „Viele Große vermarkten sich online und haben Besucher unter anderem aus Schweden.“

Umfrage beendet

  • Bucht ihr euren Urlaub online?