Polizei-Organisation mit Bikes für guten Zweck unterwegs

Erstellt am 11. Mai 2022 | 05:37
Lesezeit: 2 Min
Vertreter der Internationalen Polizei-Organisation IPA waren im Bezirk Hollabrunn unterwegs.
Werbung

Die Verbindungsstelle der IPA Korneuburg-Hollabrunn veranstaltete am 1. Mai die erste IPA-Motorradweihe am Rathausplatz in Stockerau. Organisator Werner Koppitz und Verbindungsstellen-Obmann Wolfgang Bauer konnten dabei trotz Regens 75 Teilnehmer mit ihren Motorrädern sowie zahlreiche IPA-Mitglieder und Schaulustige begrüßen.

Als Ehrengäste waren der Präsident der IPA Österreich, Martin Hoffmann, der LG-Obmann der IPA Wien, Michael Güttner, der Verbindungsstellenleiter der IPA Wiener Neustadt, Alfred Amcha, sowie der ehemalige Landespolizeidirektor Arthur Reis gekommen.

„Weiters unterstützte uns unser IPA-Freund aus Hamburg, Michael Rückstein“, berichtet IPA-Mitglied Walter Hafner, langjähriger Postenkommandant in Hollabrunn. Aus Znojmo nahmen zehn IPA-Freunde und ihre Angehörigen auf ihren Motorrädern an der Weihe teil.

Stockeraus Pfarrer Robert Rys segnete die Biker und wünschte sichere, unfallfreie Ausfahrten, ehe es in Polizeibegleitung und mit einem Quad der FF Stockerau zum Heurigen Staribacher nach Höbersdorf ging. Die Veranstaltung war natürlich mit einer Spendenaktion verbunden, diesmal zugunsten der Behindertenhilfe im Bezirk Korneuburg.

Werbung