Bezirks-ÖVP gibt Kandidaten für Landtagswahl bekannt

Erstellt am 22. Juni 2022 | 17:47
Lesezeit: 3 Min
New Image
Der Bezirksvorstand der ÖVP nominierte 15 Kandidaten, die sich für den Bezirk Hollabrunn der Landtagswahl 2023 stellen. Landtagsabgeordneter Richard Hogl (7.v.r.) wird die Liste anführen, die weitere Reihung erfolgt im Herbst (v.l.): Manfred Schmalhofer, Jürgen Kühlmayer, Christa Fleschitz, Peter Studeny, Daniela Hagenbüchl-Schabl, Stefan Lang, Marianne Ratmanns, Florian Hinteregger, Marlis Schmidt, Kornelius Schnieder, Rudolf Holzer, Stefan Schröter, Wilfriede Himmelbauer und Christoph Fürnkranz.
Foto: Hans Gschwindl
Landtagsabgeordneter Richard Hogl wird als Spitzenkandidat für die ÖVP des Bezirks antreten. Die genaue Reihenfolge der restlichen Kandidaten wird im Herbst festgelegt. Die Nominierung der 15 Personen erfolgte einstimmig.
Werbung
Anzeige

Wer für den Bezirk Hollabrunn bei den Landtagswahlen in Rennen gehen wird, legte der Bezirksparteivorstand der ÖVP nun fest: Zehn Männer und fünf Frauen werden sich für ihre Heimat einsetzen. Angeführt wird die Kandidatenliste vom amtierenden Landtagsabgeordneten Richard Hogl. „Die genaue Reihung der Kandidaten folgt im Herbst“, erklärt der Spitzenkandidat. Ihre Nominierung erfolgte einstimmig im Bezirksvorstand. „Wir sind bereit, für die kommende Landtagswahl im nächsten Jahr zu kandidieren und für unsere Heimat zu arbeiten“, betont Hogl.

„Die politischen Herausforderungen sind so groß, wie selten zuvor. Der Krieg in Europa, die Pandemie und die Teuerung – all das können wir nicht ändern, aber wir müssen dafür sorgen, dass es in und für unsere Heimat gut weitergeht und wir die Folgen abmildern“, blickt Eva-Maria Himmelbauer, sie ist Stellvertreterin von Bezirksparteiobmann Hogl, zuversichtlich auf die Liste, dass dies den Kandidaten gelingen werde. „Für uns als die Niederösterreich-Partei ist klar, wofür wir einstehen und für wen wird da sind: Für unseren Bezirk und für die Menschen, die darin leben“, meint die Parlamentarierin. Sie kennt die Nominierten: „Wir haben 15 Persönlichkeiten nominiert, die Erfahrung, Wissen und Elan mitbringen und für die Breite und Vielfalt der Volkspartei stehen.“

Die Bezirks-ÖVP will den Sommer nützen, um die Anliegen der Menschen aufzunehmen. „Nicht für den Wahlkampf oder sonstige Auseinandersetzungen“, verspricht Hogl. Die Kandidaten, unter denen Bürgermeister, Vizebürgermeister und Gemeinderäte zu finden sind, wollen ihren Heimatbezirk bestmöglich vertreten. Der Spitzenkandidat ergänzt: „Streit gehört sicher nicht zu dem, was die Bevölkerung von uns erwartet.“

Acht der 15 Personen stellen sich erstmals einer Landtagswahl, zehn von ihnen sind bereits im Gemeinderat vertreten, das Durchschnittsalter liegt bei 46 Jahren.

Die nominierten Kandidaten für die Bezirksliste zur Landtagswahl 2023:

  • Landtagsabgeordneter und Bürgermeister Richard Hogl (Wullersdorf)
  • Gemeinderätin Christa Fleschitz (Maissau)
  • Christoph Fürnkranz (Hadres)
  • Daniela Hagenbüchl-Schabl (Hohenwarth-Mühlbach)
  • Wilfriede Himmelbauer (Pulkau)´
  • Vizebürgermeister Florian Hinteregger (Sitzendorf)
  • Rudolf Holzer (Göllersdorf)
  • Vizebürgermeister Jürgen Kühlmayer (Hardegg)
  • Bürgermeister Stefan Lang (Retz)
  • Gemeinderätin Marianne Rathmanns (Zellerndorf)
  • Manfred Schmalhofer (Hollabrunn)
  • Gemeinderätin Marlis Schmidt (Hollabrunn)
  • Vizebürgermeister Kornelius Schneider (Hollabrunn)
  • Vizebürgermeister Stefan Schröter (Ziersdorf)
  • Gemeinderat Peter Studeny (Haugsdorf)
Werbung