Drogerie verlässt Hollabrunner Fußgängerzone. Die Hollabrunner Fußgängerzone wird noch im Dezember um einen Leerstand „reicher“: Die Bipa-Filiale in der Sparkassegasse sperrt zu. Voraussichtlich per 7. Dezember, wie die Rewe-Gruppe auf NÖN-Nachfrage bestätigte.

Von Christoph Reiterer. Erstellt am 20. November 2017 (12:21)
Sandra Frank

„Die Schließung hatte zum einen wirtschaftliche Gründe, zum anderen war die Filiale nicht mehr zeitgemäß“, erklärt Pressesprecher Paul Pöttschacher. Die Renovierungskosten, um den Standort auf den neuesten Stand – und damit auf Rewe-Standard – zu bringen, wären „leider zu hoch“ gewesen. Doch die Rewe-Gruppe hat auch eine frohe Botschaft zu verkünden: „Anstelle dieser Filiale wird voraussichtlich am 14. Dezember am Mühlenring 38 in Hollabrunn eine neue Bipa-Filiale eröffnet“, berichtet Pöttschacher weiter.

An dem neuen Standort wird die Verkaufsfläche vergrößert: Auf 370 Quadratmeter wird die neue Filiale ein umfassendes Angebot von Düften, Kosmetik- und Pflegeprodukten über Wohnaccessoires bis hin zu Haushaltsprodukten bieten.

Alle Mitarbeiterinnen der Filiale in der Sparkassegasse werden ihren Arbeitsplatz künftig am Mühlenring haben.