Car-Sharing-Projekt in Grabern. „Wir zeigen so, dass wir ökologisch eingestellt sind“, sagt Bürgermeister Herbert Leeb. In Schöngrabern wird ein Car-Sharing-Projekt ins Leben gerufen.

Von Sandra Frank. Erstellt am 05. April 2016 (05:14)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Foto: Shutterstock.com/otomobil
NOEN, Shutterstock.com/otomobil
Die Weichen dafür hat der Gemeinderat bereits gestellt. Ein Elektroauto wird angekauft, eine E-Tankstelle installiert. Ein eigens gegründeter Car-Sharing-Verein mit Obmann Michael Semmelmeyer legt derzeit die Strukturen – etwa wie lang das Fahrzeug ausgeborgt werden darf – fest.

Geplant ist, dass vor allem Kurzstrecken damit zurückgelegt werden. Etwa die Wege zum Arzt oder nach Hollabrunn zum Einkaufen. Dadurch sollen junge Familien den Kauf eines Zweitautos ersparen.

Mehr zum Car-Sharing-Projekt erfahren Sie in der Printausgabe der Hollabrunner NÖN!