Cluster im Pflegeheim in Hollabrunn. 42 Bewohner im PBZ und 17 Mitarbeiter im Spital positiv getestet.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 17. Februar 2021 (09:21)
Corona-Cluster im Pflege- und Betreuungszentrum: 42 Bewohner wurden ebenso positiv auf Corona getestet wie fünf Mitarbeiter
NÖN

Der Bezirk Hollabrunn hat mit 237,1 nicht nur den höchsten Inzidenzwert im Weinviertel, sondern damit den zweithöchsten in Niederösterreich. Nur Wiener Neustadt hat mit einem Wert von 269,7 mehr Corona-Fälle in den vergangenen sieben Tagen (Stand: 16.2.).

Warum der Inzidenzwert im Bezirk Hollabrunn so in die Höhe geschnellt ist, erklärt sich auch durch zwei Cluster im Hollabrunner Landesklinikum sowie im Pflege- und Betreuungszentrum (PBZ). Das bestätigt Doris Slama von der Landesgesundheitsagentur (LGA) auf NÖN-Nachfrage: Im PBZ sind 42 Bewohner und fünf Mitarbeiter, im Landesklinikum 17 Mitarbeiter positiv auf Corona getestet. „Aktuell werden im Landesklinikum wie auch im PBZ Hollabrunn die personellen Ausfälle mit internen Personalrochaden kompensiert“, erklärt Slama, wie es um die Versorgung der Patienten bestellt ist.

Unabhängig vom Impfstatus der betroffenen Personen werde von den bisher geltenden Maßnahmen auch weiterhin nicht abgewichen. -sf-