Denk rockte im Retzer Sitzungssaal. "Ganz oarge Lieder" von Sängerin Birgit Denk und ihrer Band "Denk" waren im Retzer Rathaus zu hören.

Von Sandra Donnerbauer. Erstellt am 06. August 2019 (10:32)

Dort, wo es üblicherweise nur bei den Sitzungen des Retzer Gemeinderats heiß hergeht, sorgte diesmal Sängerin Birgit Denk mit ihrer Band „Denk“ für hitzige Stimmung.

Wegen des starken Dauerregens am Samstagnachmittag wurde das Konzert vom Anger ins historische Rathaus am Hauptplatz verlegt. „So ein Konzert gab es hier noch nie“, bestätigte Vizebürgermeister Alfred Kliegl, der die Veranstaltung seitens der Gemeinde gemeinsam mit dem Obernalber Christof Argeny organisiert hatte. 

Und auch Birgit Denk selbst nahm’s gelassen und hatte sichtlich Spaß daran, unter den strengen Augen Maria Theresias am Deckenfresko ihre „ganz oargen Lieder“ zu singen.

 

Doris Hauser sang, Manfred Hauser mixte Cocktails

Als Vorband spielten „Lida“ Lieder aus dem ersten Album „Ois bewegt se“. Dies war übrigens der erste Auftritt der Band rund um Sängerin Doris Hauser, nachdem das Album in Röschitz präsentiert worden war. Bisher gab die musikalische Retzerin ihr gesangliches Talent hauptsächlich bei gemütlichen Runden in der Hölzelmühle zum Besten, die sie mit Ehemann Manfred Hauser betreibt. Dieser sorgte mit dem eigens produzierten Gin beim Konzert für köstliche Cocktails.

Der Dorferneuerungsverein Altstadt Retz kümmerte sich indessen bestens unter Obmann Wilfried Gerstorfer mit einer Grillstation und Aufstrichbroten um die Verpflegung der Konzertbesucher.