Magisches "Harry Potter"-Schulfest. Das Erzbischöfliche Gymnasium verwandelte sich beim Schulfest, das die Achtklässler ausrichteten, in die Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei aus der Harry-Potter-Reihe.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 15. September 2019 (13:49)

Das Erzbischöflichen Gymnasium Hollabrunn wurde zur Schule für Hexerei und Zauberei. Verantwortlich dafür waren die Achtklässler, die zum alljährlichen Schulfest einluden. Passend zum Thema "Harry Potter" konnten die jüngsten Gäste im Schulgarten unter strahlender Sonne ihre Fähigkeiten als Magier unter Beweis stellen. 

So wurden eigene Zauberstäbe gebastelt, eifrig Zaubersprüche gelernt und die Zauberer demonstrierten ihr Geschick in der Verteidigung gegen die dunklen Künste in einem Parcours. 

Gleichzeitig fanden für sportlich Interessierte ein Quidditch-Match und viele weitere Turniere, unter anderem im Simultanschach, statt. Besonders unterhaltsam waren die eigens einstudierte Tanzeinlage der Achtklässler und ihr selbst inszeniertes Schauspiel mit den Charakteren der Harry-Potter-Reihe. 

Die Musiker der Gruppe „Harry’s Musicians“, allesamt Achtklässler des Erzbischöflichen Gymnasiums, gaben eine Auswahl der bekanntesten Stücke des Films zum Besten.