Rodelspaß auf der Goaß. Der gesamte Rodelhügel konnte leider nicht beschneit werden, da der starke Wind dem Hollabrunner Skiklub einen Strich durch die Rechnung machte - auf einer kleinen Fläche liegt aber Schnee.

Von Barbara Witzany. Erstellt am 28. Dezember 2020 (15:17)
Leni und Tobias Figerl aus Glaubendorf nutzten die Gelegenheit am Montag, um am Fahndorfer Berg zu rodeln.
Barbara Witzany

„Die Rodelpiste ist in Betrieb!“, verkündete der Hollabrunner Skiklub, dass ab Montagnachmittag (28. Dezember) auf der Goaß, wie der Fahndorfer Berg genannt wird, gerodelt werden kann. Eigentlich war geplant, den gesamten Hügel mit einer Schneedecke zu versehen, doch der Wind machte dem Skiklub einen Strich durch die Rechnung, wie die NÖN auf Nachfrage erfuhr. Darum konnte nur eine kleine Fläche beschneit werden. Auf dieser können sich die Kinder im Schneeoutfit aber gut austoben.

Auf der Facebookseite des Fahndorfer Bergs wird über die aktuellen Schneeverhältnisse informiert.