Mordversuch: Vater schrie um sein Leben. 56-Jähriger drehte nach einem Streit mit seinem 88-jährigen Vater durch und wurde wegen Mordversuchs verhaftet.

Von Christoph Reiterer. Erstellt am 08. August 2018 (07:19)
Widhalm
In der kleinen Stadt eskalierteein Vater-Sohn-Streit. Nachbarnverhinderten Schlimmeres.

Zu dramatischen Szenen kam es am vergangenen Donnerstag in einem Einfamilienhaus in Pulkau. Ein 56-Jähriger soll nach einem heftigen Streit versucht haben, seinen im selben Haus lebenden Vater (88) zu ermorden.

Polizei gelang es zunächst durchs Fenster die Lage zu beruhigen

Der Sohn soll den Vater von der Küche weg über das Wohnzimmer bis in dessen Schlafzimmer gezerrt und auf das Bett geworfen haben. Dort soll er ihm dann die Bettdecke gegen das Gesicht gedrückt haben. Das Opfer habe sich aus dieser Lage jedoch selbst befreien können, wie die Polizei berichtet. Durch lautstarkes Geschrei seien Nachbarn alarmiert worden.

Durchs geöffnete Fenster gelang es zunächst, die Lage zu beruhigen. Der 56-Jährige rastete kurz danach vor den Helfern jedoch abermals aus und trat mit den Füßen gegen den Bauch seines Vaters. Der Mann wurde schließlich von einem Beamten der Polizeiinspektion Zellerndorf festgenommen und dorthin eskortiert. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde über den Pulkauer wegen versuchten Mordes die U-Haft verhängt. Er wurde in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert.

Hintergrund der Tat dürfte ein Alkoholproblem sein, von dem der Beschuldigte nicht mehr wegkam. Auch Stadtchef Manfred Marihart ist erschüttert: „Er war immer ein hochanständiger Mann.“