Neubau für SC Retz zum 100-Jahr-Jubiläum. Neue Spielerkabinen sowie zwei Brunnen werden bis 2021 gebaut. Ein Drittel der Kosten übernimmt die Stadt.

Von Sandra Donnerbauer. Erstellt am 11. Juli 2019 (04:17)
Gerstorfer
Schon länger ist es ein Anliegen, die alten und abgenutzten Kabinen zu erneuern. 2021 soll das Stadion in neuem Glanz erstrahlen.

2021 feiert der SC Retz sein hundertjähriges Bestehen. Bis dahin will der Verein den langersehnten Neubau der Kabinen umgesetzt haben. Das Gebäude soll direkt am Spielfeldrand platziert werden, damit Spieler und Schiedsrichter räumlich vom Publikum getrennt sind, wie es Vorgabe des NÖ Fußballverbandes ist; auch die Flutlicht- und eine automatische Beregnungsanlage sollen ligatauglich erneuert werden.

Ebenso will man den Gastrobereich renovieren und mit dem Bau von je einem Brunnen im Stadion und auf den Trainingsplätzen künftig auf das aufbereitete Wasser verzichten, was den Gemeindehaushalt erheblich entlasten soll.

Mit der Finanzierungszusage des Gemeinderates von 200.000 Euro wurde der Startschuss für die Umsetzung gegeben. Ein weiteres Drittel der insgesamt 600.000 Euro übernimmt das Land, den Rest finanziert der Verein selbst.

Planung noch heuer abgeschlossen

Noch heuer will man die Planung abschließen und im Frühjahr 2020 mit dem Bau der Brunnen beginnen. Namens des SC Retz dankte Obmann und VP-Stadtrat Helmut Bergmann dem Gemeinderat für den einstimmigen Beschluss.

„Es ist mir eine Ehre, dass wir etwas zusammengebracht haben. Ihr spielt in einer guten Liga und die vielen Zuschauer sind für die Stadt ein Wirtschaftsfaktor“, gratulierte VP-Bürgermeister Helmut Koch.