Katholische Jugend wurde 50. In Gettsdorf wurde ein halbes Jahrhundert Katholische Jugend mit Messe und großer Feier begangen.

Von Barbara Witzany. Erstellt am 01. Juli 2019 (06:17)
Witzany
Gründer Johann Gartner (8.v.r.) mit fast allen ehemaligen Jugendführern der Katholischen Jugend und den aktuellen Fabian Guggenberger (vorne 3.v.r.) und seiner Stellvertreterin Bernadette Schicklgruber (2.v.r.)

Kaum waren die ersten Worte der Begrüßung gefallen, wurde der Festakt am vergangenen Samstagnachmittag von heftigem Donnergrollen unterbrochen. Blitzschnell wurde umdisponiert. Im Pfarrsaal fand die Veranstaltung ihre Fortsetzung. Zuvor gab es noch einen Festgottesdienst, zelebriert von Pfarrer Andreas Kalita, musikalisch umrahmt vom Kirchenchor Gettsdorf und Gäste unter der Leitung von Margit Höller. Die Orgel wurde von Valerie Haimberger gespielt.

Vor 50 Jahren wurde von einigen Jugendlichen, darunter maßgeblich beteiligt der damals 17-jährige Johann Gartner, gegründet. „Wenn wir Jugendlichen aus Gettsdorf, Minichhofen und Hollenstein zum Beispiel einen Geburtstag feiern wollten, haben wir das in einem Keller gemacht oder in der kleinen Gemeindekanzlei“, erzählt Gartner beim Festakt. Doch die alte Gemeindekanzlei nahm maximal 30 Personen auf. So kam die Idee auf, den Pfarrsaal zu aktivieren. Unterstützt wurden die Jugendlichen bei diesem Projekt unter anderem vom damaligen Oberschulrat Alfred Oberhofer. Auch das Theater war damals schon ein wichtiges Thema, wie Anton Berger erzählte.

 Weitere Vereine aus katholischer Jugend entstanden

 Schmunzelnd erzählt der Ortsvorsteher Karl Hummel: „Ich war damals 16 Jahre alt. Wir hatten nicht viel Ahnung vom Mauern und Betonieren. Aber die Eltern von uns allen standen hinter uns. Sie haben tatkräftig mitgeholfen.“ Der aktuelle Jugendführer Fabian Guggenberger meint erfreut dazu: „Das ist bis heute so geblieben.“ Finanziert haben die Jugendlichen sich mit diversen Aktionen, unter anderem im Advent oder zum Muttertag.

Aus der Katholischen Jugend sind weitere Vereine entstanden. Es hat sich daraus unter anderem der Sportverein und ein Fotoclub entwickelt.

Zum Abschluss bekamen die ehemaligen Jugendführer ein Geschenk und eine Urkunde überreicht.