Grünes Licht für junge Hollabrunner Radler . Erstmals wurde die Radfahrprüfung der Volksschüler am neuen Verkehrsübungsplatz beim Studentenheim abgelegt. Dort gibt es künftig auch Theorie-Unterricht.

Von Belinda Krottendorfer. Erstellt am 25. Juni 2020 (16:30)

Am vergangenen Montagvormittag fand die Radfahrprüfung der Viertklässler aus den Volksschulen zum ersten Mal am neuen, aufwendig gestalteten Verkehrsübungsplatz der Fahrschule Gross und der Stadtgemeinde Hollabrunn statt. 

Davor war die Prüfung stets am Parkplatz vor dem Friedhof abgelegt worden. Nun konnten die Schüler auf dem im Juni 2019 eröffneten Übungsplatz über eine Ampel, einen Kreisverkehr, Kreuzungen und einen Radweg fahren. „Damit wir auch ein wenig Verkehr haben, fährt ein Fahrschulauto im Kreis“, erklärte Fahrlehrer Thomas Zimmerer. An den Wochenenden hatten (und haben) Eltern mit ihren Kindern auch die Möglichkeit, auf diesem Platz zu üben. 

Zukünftig wird die Fahrschule Gross im Seminarhotel Theorie-Unterricht für die Führerscheinprüfung anbieten, der sich an den Stundenplan der HTL Hollabrunn anpasst. „Somit müssen die Schüler den Theorieteil nicht in den Sommerferien machen“, begründet Zimmerer und fügt hinzu: „Es kann natürlich jeder Schüler, egal von welcher Schule, daran teilnehmen.“