„G’sungen und G’spielt“ mit Radlbrunner BlechBläsern. Die Volkskultur NÖ stellte ihre dritte CD mit dem Titel „G’sungen und G’spielt 3“ im Radlbrunner Dorfzentrum vor.

Von Barbara Witzany. Erstellt am 23. Januar 2020 (09:56)
CD-Übergabe: Vizebürgermeister Christoph Müllner (l.), Erwin Pröll (3.v.l.), Dorli Draxler, Edgar Niemeczek und Gottfried Laf Wurm mit den Radlbrunner BlechBläsern.
Barbara Witzany

Mit einem Konzert wurde die neueste Volkskultur-CD vorgestellt. Zu den zahlreichen Gästen im Dorfzentrum zählten Landeshauptmann a.D. Erwin Pröll, Ziersdorfs Vizebürgermeister Christoph Müllner, der Heldenberger Bürgermeister und Obmann des Landschaftsparks Schmidatal-Manhartsberg, Peter Steinbach, der Leiter der Musikschule St. Pölten und Bezirkssprecher Alfred Kellner, Bezirkssprecherin Martina Gebhart, Marianne Lembacher und zahlreiche Vertreter der Radlbrunner Vereine wie Anton Deibler, Erwin Heichinger und Josef Zeitlberger. Auch der Weinviertler Künstler Gottfried Laf Wurm war anwesend, gestaltete er doch das Cover für die CD.

Dorli Draxler begrüßte die Gäste und Edgar Niemeczek, beide Geschäftsführer der Volkskultur NÖ, moderierte. Polka, Walzer, Wienerlieder, Schrammelmusik und böhmisch-mährische Blasmusik präsentierten die Frohnberger Klarinettenmusi, Helmut Hutter und das Waldviertler Schrammeltrio, der 4Klang Schönbrunn sowie die Lokalmatadore der Radlbrunner BlechBläser. Landler aus dem Traunviertel und dem Raum Amstetten brachten die Sänger und Musiker der Valentiner Rud ins Weinviertel.

Niemeczek wirkte auch bei der CD-Produktion federführend mit und sparte nicht mit Lob: "Die Radlbrunner BlechBläser gehören zu den Besten, deshalb sind sie auch auf der CD vertreten".

Erhältlich ist die CD ab sofort im Geschäft „volkskultur – Buchhandlung der Regionen“ (Donaulände 56, 3500 Krems-Stein) sowie online auf www.volkskulturnoe.at/buch-cd.