Ehrenbürgerschaft für Langzeitpolitiker Karl Weber. Über 300 Geburtstagsgäste kamen in die Grenzlandhalle, um Ortschef Karl Weber – oder „Karli“ –zum 60. Wiegenfest zu gratulieren. Dechant Willibald Steiner sprach das Tischgebet aus und der dienstälteste Bürgermeister im Bezirk eröffnete das Buffet.

Von Franz Enzmann. Erstellt am 21. November 2017 (10:44)

Nach der Stärkung eröffnete Moderator Hans Gschwindl den Gratulationsmarathon. Die drei Söhne, Schwiegertöchter und fünf Enkelkinder überraschten den Jubilar mit einem Stall mit sechs Hühnern und einem Gockelhahn. Die Gemeindebediensteten überreichten ihren langjährigen Amtsleiter zwei Original-Waffenrädern.

Der Leiter der Musikschule, Walter Rauch, beschenkte den Gründer der Dorfmusik mit einem Musikstück: „Diese von mir komponierte Polka trägt den Namen ‚Unser Karl‘ und jetzt folgt die Uraufführung!“ Höhepunkt des Abends: Vizebürgermeister Karl Schnitzer verlas den einstimmigen Gemeinderatsbeschluss über die Verleihung der Ehrenbürgerschaft an den Langzeitbürgermeister. Sichtlich gerührt nahm dieser die hohe Auszeichnung entgegen. Der VP-Bezirksvorsitzende des Gemeindebundes, Bürgermeister Manfred Marihart, überreichte anschließend das Goldene Ehrenzeichen.

Bezirkshauptmann Andreas Strobl wartete dem Hadreser „Urgestein“ mit Kopien der alten Amtsblätter aus seinem Geburtsjahr 1957 auf. Nationalratsabgeordnete Eva-Maria Himmelbauer war gut vorbereitet und blendete in die Jugendjahre des Bürgermeisters zurück: „Neben deiner Tätigkeit als Jugendführer hast du auch eine Tanzband geleitet. Nach deiner Gründung der Dorfmusik Hadres warst du viele Jahre Kapellmeister und Obmann.“ Abschließend gratulierten Abordnungen von Feuerwehr und Vereinen.