Köllagossnmorkt ist ein Jahr alt

Erstellt am 06. Juli 2022 | 05:26
Lesezeit: 3 Min
Den Hadreser Köllagossnmorkt gibt es nunmehr schon ein ganzes Jahr.
Werbung

„Es hat sich vieles getan. Der Monatsmarkt ist beliebt und zählt von April bis November zum monatlichen Fixpunkt in der Marktgemeinde Hadres und Umgebung“, sagt die Obfrau des veranstaltenden Vereins, Romana Schuler. Die Bevölkerung kommt gerne zum Wohlfühlplatz, um hier ein Frühstück vom Köllagossn-morkt-Team oder den Mittagstisch des Pulkautaler Wirten Andreas Grnia zu genießen und die Gelegenheit zu nutzen, regionale Produkte einzukaufen.

Zu all den Schmankerln schenkte am vergangenen Wochenende das Weingut Reisinger aus Obritz aus. Erstmals wurde auch das bekannte Kasses-Brot angeboten, das im Waldviertel in vierter Generation von den beiden jüngsten österreichischen Bäckermeisterinnen hergestellt wird und das am Markt vom Retzer Brotladen „Brot & so“ verkauft wird.

Mithilfe eines Kleinprojektes der Leader-Region Weinviertel-Manhartsberg und sonstigen Einnahmen konnte die allgemeine Ausstattung für den Markt verbessert werden.

Aus aktuellem Anlass gab es im Rahmenprogramm außerdem eine Autogrammstunde mit den Kickern des frischgebackenen Meisters UFC Hadres/Markersdorf – auf einer eigens dafür gedruckten Postkarte konnten sich Gäste eine persönliche Widmung holen. Gesponsert wurden die Postkarten vom Veranstalter des Köllagossnmorkts.

Weiterlesen nach der Werbung