Häftling in Göllersdorf starb an TBC. In der Justizanstalt Göllersdorf ist Ende Oktober ein Häftling an TBC gestorben. Ergeben habe das erst eine Laboruntersuchung, bestätigte Christian Timm von der Vollzugsdirektion. Folgeerkrankungen oder Ansteckungen seien nicht bekannt.

Erstellt am 05. Dezember 2013 (17:54)
Laut Timm war der Insasse auch im Landesklinikum Krems in Behandlung. Dort sei zunächst eine Lungenentzündung diagnostiziert worden. Als der Mann am 31. Oktober starb, wurde standardmäßig eine Obduktion durchgeführt, die das selbe Ergebnis gebracht habe. Dass TBC vorlag, habe sich erst bei einer folgenden Laboruntersuchung herausgestellt. Die Anstalt habe daraufhin die Gesundheitsbehörde eingeschaltet. Er sehe "kein Fehlverhalten", so Timm. Nun würden sogenannte Umgebungsuntersuchungen durchgeführt.