Haubenkoch gibt Einblick in seinen Betrieb

Wie sieht es hinter den Kulissen eines gemischten landwirtschaftlichen Betriebes mit Rindermast aus? Die Bezirksbauernkammer will mit Konsumenten über das bedeutende Thema der Versorgungssicherheit ins Gespräch kommen und lädt dazu am 23.9. auf den Hof eines Haubenkochs. Anmeldungen sind noch möglich.

Erstellt am 19. September 2021 | 15:10
New Image
Was er im eigenen Betrieb, kommt im Gasthaus auf den Tisch: Die Künste von Johannes Winkelhofer stehen auch bei den Gault-Millau-Restaurantkritikern hoch im Kurs.
Foto: NÖN

Im Austausch mit Konsumenten soll die Bedeutung der regionalen Versorgungsicherheit mit bäuerlichen Lebensmitteln und Rohstoffen thematisiert werden und "hergezeigt" werden, wie die bäuerliche Arbeit in der Praxis aussieht. Dafür öffnet Johannes Winkelhofer am Donnerstag, 30. September, um 18 Uhr die Pforten seines Familienbetriebes in Eggendorf am Walde (Stadtgemeinde Maissau) - ein ungewöhnlicher Mix aus traditioneller Landwirtschaft und einem Landgasthof mit bodenständiger Kreativküche. Hier wissen die Gäste genau, was auf den Tisch kommt.

Vor Ort stehen informieren neben dem Haubenkoch auch Kammerobmann Friedrich Schechtner, Bezirksbäuerin Elisabeth Lust-Sauberer und Kammersekretär Gerald Patschka. Die Veranstaltung endet mit einer gemütlichen Verkostung von regionalen bäuerlichen Produkten.

Anmeldungen dafür sind bis 23. September erbeten: via E-Mail an maria.widl@lk-noe.at oder unter 05 0259 40602!