Verletzter Waldarbeiter im Spital verstorben. Jener Mann, der sich am Mittwochmorgen im Gemeindegebiet von Heldenberg mit einer Motorsäge in den Unterschenkel geschnitten hatte, ist im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen. Das bestätigte nun die Polizei.

Von Christoph Reiterer. Erstellt am 09. April 2020 (10:16)
Shutterstock/areetham

Der 66-jährige Bauer war mit Forstarbeiten beschäftigt, als das Unglück passierte. Weil weder er noch sein Begleiter ein Handy dabei hatten, lief der zweite Mann zur Straße und hielt einen Pkw auf, um die Rettungskräfte zu verständigen. Doch die Rettung konnte nicht zum Unfallopfer zufahren, sodass auch die Feuerwehr alarmiert werden musste.  

Der Landwirt hatte in der Zwischenzeit viel Blut verloren und musste lange reanimiert werden, ehe er mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 2 ins Universitätsklinikum Krems gebracht werden konnte. Dort verlor er Donnerstagfrüh den Kampf um sein Leben.