15 Mal im selben Baumarkt „aktiv“": Dieb ertappt. 22-Jähriger stahl Werkzeug, um es selbst zu verwenden. Angestellte gaben Hinweis.

Von Christoph Reiterer. Erstellt am 09. August 2017 (05:05)
Minerva Studio/Shutterstock.com
Symbolbild

15 Diebstähle wurden heuer in einem Hollabrunner Baumarkt verübt – der erste am 1. Februar, der letzte am 12. Juli. Nun ist die Polizei dem Täter, einem 22-Jährigen aus der Region, auf die Schliche gekommen.

Die Liste der erbeuteten Waren ist lang: Akkuschrauber, Motorsägen, Bohrhammer, Akkuflex, Sporttasche, Schwingschleifer, Stichsägen, Akkuradios, Winkelschleifer, Akkulampen und diverses Zubehör wurden gestohlen. Der Beschuldigte zeigt sich laut Polizei zu den Taten geständig.

Der Mann habe das Diebesgut in unbeobachteten Momenten an sich genommen und es in einer schwarzen Sporttasche versteckt. Dann schummelte er sich an der Kasse vorbei oder verließ den Baumarkt über den Notausgang.

Im Zuge des Diebstahls am 12. Juli wurde der 22-Jährige jedoch von zwei Angestellten beobachtet, als er sich über den Notausgang aus dem Staub machte. Aufgrund einer detaillierten Personenbeschreibung und weiterer Ermittlungen wurde die Identität des Mannes ausgeforscht. Bei einer Nachschau in seinem Wohnhaus stellten Beamte der Polizeiinspektionen Hollabrunn und Guntersdorf einen Großteil der Beute sicher.

Es entstand ein Gesamtschaden von 6.300 Euro. Der 22-Jährige habe das entwendete Werkzeug zur Sanierung seines Eigenheims benötigt. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt.