Badesaison: „In jedem zweiten Garten ist ein Pool“

Erstellt am 10. Mai 2022 | 20:00
Lesezeit: 3 Min
440_0008_8354032_hol19_darueber_freibad_hollabrunn.jpg
Bürgermeister Alfred Babinsky und Vize Kornelius Schneider ließen es sich nicht nehmen, mit Betriebsleiter Karl Schörg (l.) die ersten Gäste der Saison im Hollabrunner Freibad persönlich willkommen zu heißen.
Foto: Gemeinde
Nach und nach öffnen auch die Freibäder im Bezirk Hollabrunn ihre Pforten und läuten so den Beginn der Sommersaison ein.
Werbung

Am 1. Mai nahm das Freibad Hollabrunn als erstes im Bezirk den Betrieb auf. Der Besucheransturm hielt sich witterungsbedingt jedoch in Grenzen, wie Betriebsleiter Karl Schörg im NÖN-Gespräch berichtet: „Wir rechnen aber spätestens jetzt, wo die Temperaturen in die Höhe gehen, mit einer entsprechenden Nachfrage.“

Das Freibad bietet eine große Liegewiese, ein Sport- und Kinderbecken sowie ein Erlebnisbecken mit Wasserrutsche. Zudem ist das Gelände mit einem Beachvolleyballplatz, einer Kinderspielanlage und Tischtennistischen ausgestattet. Mit drei Bademeistern und weiteren Hilfskräften an der Kassa sei das Bad optimal und ausreichend besetzt. Auch das Buffet, welches von Familie Authried geführt wird, sei beliebt bei den Badegästen, so Schörg. Die vorgeheizten Becken garantieren bereits angenehme Wassertemperaturen.

Team ist für Gäste bereit

Das Retzer Freibad, welches am 21. Mai in die Saison startet, hat ebenfalls ein gut aufgestelltes Personal, unter anderem gibt es Mitarbeiter im Betrieb, die schon etliche Jahre das Team tatkräftig unterstützen. „Wir haben unseren fixen Bademeister schon seit etwa 40 Jahren. Das passt eigentlich ganz gut bei uns“, meint Evelin Schneider von der Verwaltung der Gemeinde Retz.

Für das Badevergnügen stehen mehrere Schwimmbecken und Wasserrutsche, inklusive Kinderbecken, zur Verfügung. Verschiedene integrierte Freizeitmöglichkeiten, wie Beachvolleyball oder Tischtennis, können ebenfalls genutzt werden, um sich die heiße Zeit im Sommer zu vertreiben.

In Pulkau werden vor der großen Eröffnung noch einige Sanierungsarbeiten vorgenommen. Unter anderem werden die Warmwasseraufbereitung und sämtliche Sanitärbereiche neu errichtet. Die Umkleideräume werden neugestaltet und die Fassade wird erneuert. Die Eröffnung des Sonnenwaldbads wurde daher auf 6. Juni verschoben. Das Bad punktet vor allem mit seiner ruhigen Waldlage und der großen Liegewiese.

Trotz des landschaftlich einzigartigen Orts kommen immer weniger Besucher ins Waldbad. Pulkaus Bürgermeister Leo Ramharter erzählt, dass viele ehemalige Gäste mittlerweile lieber zuhause bleiben: „Wir sind nicht mehr so stark unterwegs wie früher, weil in jedem zweiten Garten ein Pool ist.“ Das Badebuffet Pulkau laufe aber gut, welches schon seit vier Jahren von Manuela Vittek vom Dorfheurigen Rafing betrieben wird.

In Retz sowie Hollabrunn werden in den Sommermonaten Schwimmkurse für Kinder und Erwachsene angeboten. Im Freibad Hollabrunn sind die Plätze jedoch schon komplett ausgebucht.

Weiterlesen nach der Werbung

Umfrage beendet

  • Badesaison startet: Wo geht ihr am liebsten schwimmen?