Landesklinikum hat neue Pflegedirektorin. Die diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin Silvia Hickelsberger ist ab 1. Oktober neue Pflegedirektorin im Landesklinikum Hollabrunn. Sie folgt in dieser Funktion auf Ingrid Czink, die mit 1. September in den Ruhestand trat.

Erstellt am 29. September 2017 (10:51)
NOEN, Archiv
Das Landesklinikum Hollabrunn

Hickelsberger schloss ihre Ausbildung im Jahr 1985 in Wiener Neustadt ab, wo sie dann bis 1990 im Krankenhaus arbeitete. Bis 2004 führte sie ihr beruflicher Weg in den extramuralen Bereich, ehe sie in privat geführten Kliniken ihre Pflegekenntnisse weiter vertiefte.

LK
Silvia Hickelsberger

Im Jahr 2008 trat Hickelsberger als Pflegebereichsleiterin am Klinikum Mistelbach-Gänserndorf in den Landesdienst ein. In den vergangenen sechs Jahren widmete sie sich vor allem dem Risikomanagement. Dabei führte sie ihr Weg bereits ins Klinikum Hollabrunn, wo sie diverse Projekte begleitete.

Die fachspezifische Ausbildung zur zertifizierten Risikomanagerin absolvierte Hickelsberger auf der Donau-Uni in Krems. Dort legte sie auch die Ausbildung „Basales und mittleres Pflegemanagement“ sowie die Masterstudien zum höheren Pflegemanagement und zum Gesundheitsmanagement ab.

Sie wolle besonderen Wert auf die tagtägliche interdisziplinäre Zusammenarbeit des multiprofessionellen Spitalsteams zum Wohle der Patienten legen, sagt die neue Pflegedirektorin: „Es soll stets eine wertschätzende Kommunikation auf Augenhöhe stattfinden. So kann es uns auch in Zukunft gelingen, die Interdisziplinarität zu stärken.“

Kochen und sportliche Betätigung sind Hickelsbergers Ausgleich für die anspruchsvolle berufliche Aufgabe. Sie lebt in Hagenbrunn und ist Mutter einer 24-jährigen Tochter.