Magische Abende zauberten 6.100 Euro in die Kasse. Im Gasthaus Rammel ging das dritte von den Pfarren Sitzendorf und Hollabrunn organisierte „Magic Dinner“ über die Bühne.

Erstellt am 01. Mai 2017 (18:00)

Bei den Benefizveranstaltungen ging es darum, den Kirchenbau in der nigerianischen Heimat des derzeit in Sitzendorf tätigen Kaplans Godwin Uguru sowie die kindergerecht Gestaltung der Seitenkapelle der Gartenstadtkirche zu unterstützen. „Bei allen Veranstaltungen waren wir bis auf den letzten Platz ausverkauft“, freut sich Heinz Brandstetter vom Organisationsteam.

Zahlreiche Besucher stellten sich über den Eintrittspreis hinaus mit großzügigen Spenden ein, sodass der Reinertrag bei rund 6.100 Euro liegt.

Für die magische Show, die sich unter anderem auch Alt-Bürgermeister Helmut Wunderl, Alt-Stadtrat Karl-Heinz Jirsa und Stadtpfarrer Franz Pfeifer nicht entgehen ließen, sorgten die Zauberer Elmar Ballanda, Magic Valentino und Florian Graf.

Ein Gast schrieb den Organisatoren: „Dieser Abend wird uns lange in Erinnerung bleiben. Es gab keine Leerläufe. Die Magier waren professionell, die servierten Speisen ausgezeichnet. Die Mitarbeiter und die Chefin waren adrett gekleidet und dies hat auch das Seine dazu beigetragen …“

Wer die Zauberkünstler in Aktion sehen möchte, sollte sich den 26. Mai im Kalender anstreichen: In der Sitzendorfer Kellergasse in Hollabrunn wird an diesem Tag ab 18 Uhr zur „Zauberhaften Kellergasse“ eingeladen. 13 Magier aus dem Kreise der „Magischen Zehn“ zaubern in zehn Kellern und auf zwei Freiplätzen gleichzeitig. Künstlerischer Leiter dieser Vereinigung, Heimatklub der Mentalmagie-Weltmeister Thommy Ten und Amélie van Tass, ist Elmar Ballanda.