Hollabrunn trauert um Erich Wessner

Man kannte ihn gut gelaunt, er hatte immer einen Scherz auf den Lippen und gern auch ein Glaserl mit einem guten Achterl in der Hand: Erich Wessner, der bis zu seiner Pensionierung im Jahre 2008 Mitglied des Wiener Staatsopernchores war, verstarb unerwartet in der Nacht auf Montag.

Sandra Frank
Sandra Frank Erstellt am 08. Juni 2016 | 05:40
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Wessner.jpg
Foto: NOEN, NÖN
Der beliebte und gesellige Hollabrunner wurde 68 Jahre alt. Am Samstag besuchte er noch das Schulfest des Hollabrunner Gymnasiums - jene Bildungseinrichtung, die er als Schüler besuchte und der er stets verbunden war.
Wessner selbst war Deutsch- und Musiklehrer, sein Herz gehörte aber den Auftritten auf der großen Bühne. Die Bregenzer Festspiele, die Salzburger Sommerfestspiele – Erich Wessner gehörte dazu.

Das Silberne Ehrenzeichen für  Verdienste um das Bundesland Niederösterreich und auch den Jubiläumsring der Wiener Staatsoper erhielt er im Jahr seiner Pensionierung. Ein Jahr später nahm er das Verdienstzeichen des Landes Salzburg entgegen.