Alt-Rocker Funky zurück im „Ur-Zustand“. Einen ihrer seltenen Auftritte geben die Alt-Rocker der Band "Funky" am 15. Juni in der Hollabrunner Kulturmü‘.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 10. Juni 2019 (18:15)
funkylive.at
Beim Musikfest in Grabern war die Band "Funky" mit von der Partie.

Die Hollabrunner Rock-Haudegen der Band „Funky“ geben am Samstag, 15. Juni, eines ihrer seltenen Konzerte, und zwar in der Kulturmü‘.

Gegründet wurde die Band 1974 in einem Weinkeller in Immendorf. Der Journalist Rudolf John betitelte das damals mit der Schlagzeile „Rock im Presshaus“. Neben Coverversionen begannen die Musiker schon sehr bald, eigene Titel mit deutschen Texten zu kreieren. So entstanden Nummern wie „Ottenstein 75“, „Der Pendler“, „Keep on smiling“, „Der Buglade“ oder „Fria hot’s des olles no net geb’n“.

Band nahezu in der "Ur-Besetzung"

2019 sind diese Songs in neuer Version nach wie vor im Programm und werden durch Covers von Größen wie Pink Floyd, Eric Clapton, Steppenwolf, Deep Purple, den Beatles, den Stones und The Who ergänzt.

Die Band tritt nahezu in der „Ur-Besetzung“ auf. Gerhard Dungl, Mitglied aus den 1980er-Jahren, ist wieder am Schlagzeug tätig. Am Samstag weiters auf der Bühne der Kulturmü‘ Hollabrunn, ab 20.30 Uhr, zu bewundern: Franz Daubinger (guit), Peter Loy (bass), Peter Sochor (perc) und Günter Tröger (guit, voc).