Klimadiskussion mit Wetterexperten Marcus Wadsak. "Klimawandel – Fakten gegen Fake & Fiktion" lautet das Thema, zu dem Marcus Wadsak im Erzbischöflichen Gymnasium einen Klima-Vortrag halten wird.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 07. Januar 2020 (11:39)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Organisatorin Sabine Fasching freut sich sehr, dass Wetterexperte Marcus Wadsak nach Hollabrunn kommt.
privat

Über einen besonderen Gast freuen sich die Freunde des Hollabrunner Waldes rund um Organisatorin Sabine Fasching: Am Samstag, 11. Jänner, wird der bekannte ORF-Wetterexperte Marcus Wadsak einen Klima-Vortrag im Festsaal des Erzbischöflichen Gymnasiums halten. Als Kooperationspartner wurden die „Hollabrunner Vorlesungen“ gewonnen, deren Obmann Christian Kasper die Veranstaltung moderieren wird. 

Der Vortrag „Klimawandel – Fakten gegen Fake & Fiktion“ beginnt um 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. „Wir freuen uns enorm, dass Marcus Wadsak zugesagt hat“, fiebert Sabine Fasching der Veranstaltung entgegen.

Der 39-jährige Meteorologe wurde in Wien geboren. Er maturierte 1989 und schloss 1997 sein Studium ab. Im ORF durchlief er „so ziemlich alle Stationen, in denen eine Wetterpräsentation möglich war“. So fungierte der begeisterte Outdoor-Sportler als Wetterfrosch bei Ö1, Ö2 und Ö3, ehe er bei „Willkommen Österreich“ für frischen Wind sorgte.

Seit Mitte Juli 2004 präsentiert er das „ZiB“-Wetter. Seit Mai 2012 leitet er zudem die ORF-TV-Wetter-Redaktion.