Hollabrunns Freibad wird fein herausgeputzt. Weniger als vier Wochen sind es bis zum traditionellen Saisonstart im Hollabrunn Freibad. Die Arbeiten an der Technik und am optischen Erscheinungsbild der Freizeiteinrichtung laufen auf Hochtouren.

Von Christoph Reiterer. Erstellt am 04. April 2019 (13:19)
Gemeinde
Auf Lokalaugenschein: Helmut Schneider, Alfred Babinsky, Wolfgang Scharinger.

Größte Investition im Bad ist die Errichtung der neuen Badekabanen. Nach 40 Jahren hatten die alten "Badehütten" ausgedient. Die Firma Maresch aus Niederfladnitz wurde von der Gemeinde mit der Neuerrichtung beauftragt - ein 120.000-Euro-Projekt.

42 Kabanen  - und damit sechs mehr als bislang - aus hochwertigem Lärchenholz werden künftig zur Verfügung stehen. Sie weisen eine Innenfläche von vier Quadratmetern mit Holzboden sowie ein Vordach auf. Als zusätzlicher Komfort für alle Mieter wird vor den Kabanen eine neue Außendusche errichtet.

"Zur perfekten Optik im Bad wird auch die sanierte Fassade des Badegebäudes beitragen", freuten sich Vizebürgermeister Alfred Babinsky, Stadtrat Wolfgang Scharinger und Betriebschef Helmut Schneider bei einem Lokalaugenschein. Diese Arbeiten werden zurzeit von der Firma Öller erledigt. 

Die Sportverwaltung verspricht, auch heuer für Action und Stimmung im Bad zu sorgen: Vom Kinderschwimmkurs (1. bis 5. Juli) über die „Pool & Games Tour“ oder das „Schnuppertauchen“ bis hin zu langen Badeabenden mit Grillen und Livemusik (17.7. und 7.8.) sind schon mehrere Termine fixiert. Saisonkarten sind übers Stadtsaalbüro erhältlich (02952/33350).