Spitzenköche in der Kellertrift. Weinstraßenobfrau Tanja Dworzak und Geschäftsführer Klaus Gössl konnten bei dem 15. Kellergassenkulinarium in der Jetzelsdorfer Trift eine Reihe von Ehrengästen willkommen heißen. An der Spitze Landtagsabgeordneten Richard Hogl, den Zellerndorfer Bürgermeister Markus Baier und die Haugsdorfer Vizebürgermeisterin Martina Böck.

Von Franz Enzmann und Sandra Frank. Erstellt am 30. August 2016 (12:57)

Erstmals wurde das kulinarische Event, das jedes Jahr in einer anderen Kellergasse abgehalten wird, an zwei Tagen durchgeführt. Die Plätze waren in den vergangenen Jahren heiß begehrt, deswegen entschlossen sich die Veranstalter, das Kellergassenkulinarium auszuweiten. Stolze 270 Gäste pilgerten an beiden Tagen durch die Jetzelsdorfer Kellergasse, um die sechs Gänge – jeder wurde in einem anderen Keller serviert – zu genießen.

Begrüßt wurden die Gäste, wie Versicherungsdirektor Walter Koinegg und Weinbauvereinsobmann Gerhard Toifl, von Gerda Lebensaft. Sie verteilte nicht nur eine Kette mit Kork als Eintrittskarte, sondern auch Mangalitza Fleischschmalz auf Kornbaguette. Nach dem Start erwartete Birgit Reisinger die Gäste mit dem ersten Gang: mit einem Eclair vom Hühnerlebermousse. Gastwirtin Petra Rammel hatte eine Petersilienwurzel-Kraftsuppe als zweite Station vorbereitet.

Seesaibling trifft Kohlrabi

Besonders angetan waren Christine, Pia und Julia Steinbach, Philipp Lang, Martin Schenter und Edith Gerstenbauer vom Seesaibling, den Hollabrunns Haubenkoch Christoph Wagner mit Kohlrabi und Karotten servierte. Als kulinarisches Highlight galt auch die Marille kalt-warm von Harald Graf, die auch den Linzer Schlagzeuger Horst Gady von der Rockformation „Centerfield the Band“ begeisterte.

Zu den einzelnen Gängen gab’s natürlich Weinbegleitung, welche die Winzer, wie Andreas Urban, Christoph Bauer oder Rotweinexperte Toni Schöffmann, charmant einschenkten.