Jungwinzer hofft auf Plan A

Wilfried Bauer aus Jetzelsdorf, geht am 11. Jänner ins Rennen um den Weintalent-Titel.

Erstellt am 10. Januar 2022 | 05:53
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8261766_hol01_pul_jungwilli.jpg
Wilfried Bauer präsentiert seine Weine im Schlossquadrat.
Foto: Romana Schuler

Zum zwölften Mal sucht die Initiative zur Förderung österreichischer Nachwuchswinzer in Kooperation mit dem „SALON Österreich“ das Weintalent des Jahres. Ob dieses 2022 aus dem Weinviertel kommt? Darauf ist das weininteressierte Stammpublikum der Schlossquadrat-Trophy gespannt, die am 11. Jänner in die nächste Runde geht.

Insgesamt haben es sechs junge Winzerinnen und Winzer (fünf aus Niederösterreich, einer aus der Steiermark) nach einer Blindverkostung ins Finale geschafft, darunter Wilfried Bauer aus dem Pulkautal. „Ich möchte Tradition und Innovation in Einklang bringen“, so das Credo des Jungwinzers, der mit seinem Vater Norbert und seiner Mutter Gisela das Weingut Norbert Bauer in Jetzelsdorf bewirtschaftet.

Sieger wird im Mai gekürt

Bis April 2022 werden die Finalisten bei monatlichen Weinverkostungen vorgestellt. Der Sieger wird im Mai beim großen Finale gekürt und darf sich über einen Elektro-SUV Hyundai Kona – zur Verfügung gestellt von Hyundai Österreich für sechs Monate – freuen.

Das Voting erfolgt dreistufig: Es zählen die Bewertungen der Besucher bei den Einzelverkostungen, die Punkte der Fachjury sowie die Stimmen der Gäste beim großen Finale im Mai. Für die kulinarischen Highlights bei den Veranstaltungen sorgt das Team der Schlossquadrat-Küche unter der Leitung von Rudolf Kirschenhofer.

Die Events sind also bestens vorbereitet und die Organisatoren hoffen, dass das Coronavirus nicht noch einmal dazwischenfunkt und für einen neuerlichen Lockdown sorgt. „Zurzeit soll alles wie geplant stattfinden“, gab sich Bauer auf Nachfrage der NÖN zu Beginn der Woche zuversichtlich. Aus leidvoller Erfahrung sei aber eben nicht auszuschließen, „dass sich alles fünf vor zwölf ändern kann“. Und Bauer ergänzt: „Es wird einen Plan B geben, wenn Plan A nicht funktioniert.“

Neu dieses Mal: Es wird zwei Verkostungsdurchgänge mit fixen Sitzplätzen geben, von 17:30 bis 19 Uhr und von 19:30 bis 21 Uhr, Voranmeldungen sind via E-Mail an info@schlossquadr.at erforderlich.