Sprayer-Wand in Hollabrunn frei zur künstlerischen Nutzung

Erstellt am 09. März 2022 | 17:28
Lesezeit: 2 Min
New Image
Foto: Stadtgemeinde Hollabrunn
Hollabrunn ist um eine Jugendattraktion reicher: Gleichsam als Abgrenzung und Lärmschutzwand zwischen Skaterplatz, Pumptrack und Hundezone beim Messegelände wurde von der Stadtgemeinde eine Sprayer-Wand errichtet.
Werbung

„An dieser Betonwand können Jugendliche nach Herzenslust ihre künstlerische Kreativität ausleben", freut sich Jugendgemeinderat Patrick Scheuer. Bürgermeister Alfred Babinsky und Vizebürgermeister Kornelius Schneider sehen ebenfalls eine gute Sache darin, „da die Jugendlichen gezielt an einer eigens dafür vorgesehenen Wand kreativ sein können und damit hoffentlich Beschmierungen an anderen Stellen reduziert werden“.

„Was hier in den letzten beiden Jahren geschaffen wurde, kann sich weit über die Grenzen Hollabrunns hinaus sehen lassen", meint der für die Freizeitanlagen zuständige Stadtrat Günter Schnötzinger. Die Wand ist somit zum Bemalen freigegeben und wird zwei bis drei Mal pro Jahr von den Stadtwerken Hollabrunn wieder mit grauer Betonfarbe übermalt, damit Platz für neue Kunstwerke geschaffen wird.

Werbung