Jugendarbeit in Hollabrunn feiert 10-jähriges Bestehen

Erstellt am 19. Juni 2022 | 10:22
Lesezeit: 2 Min
New Image
Der SK Rapid spendete 30 Euro-League-Bälle für die jugendarbeit.07: Mario David, Tanja Wögerer und Christoph Peschek (v.l.).
Foto: SK Rapid Wien
Vor zehn Jahren startete die jugendarbeit.07 in Hollabrunn. Dieses Jubiläum wird am Mittwoch, 22. Juni, mit einem Tag der offenen Tür im Jugendtreff in der Josef Weisleinstraße 5 gefeiert. Die Veranstaltung „Open Door.07“ startet um 10 Uhr mit einem Special, zu dem alle Schulklassen aus Hollabrunn ab der sechsten Schulstufe eingeladen sind. Der Nachmittag bietet Programm für alle.
Werbung
Anzeige

Bis 12.30 Uhr können sich Pädagogen mit ihren Schülern über die Angebote und Projekte der jugendarbeit.07 in Hollabrunn informieren. Von 14 bis 19 Uhr steht der Jugendtreff dann für alle Interessierten ohne Anmeldung offen: Es wartet ein unterhaltsames Programm für alle Altersgruppen. 

Bei Wuzzler, Billard und Darts ist ein gutes Händchen gefragt. Grillerei und Selbstgebackenes sorgen fürs leibliche wohl. Und die Mitarbeiter erzählen, was sie alles machen: von der Leitung des Jugendtreffs über Streetwork, Einzelfallhilfe und Öffentlichkeitsarbeit bis zur Gemeinwesenarbeit.

"Schub für unsere Sportevents und Contests"

Groß war die Freude außerdem über eine Euro-League-Ballspende von Rekordmeister SK Rapid Wien. „Als Teil unseres Leitbilds ist die Übernahme sozialer Verantwortung für uns eine Selbstverständlichkeit und gelebte Praxis. Als beliebtester Fußballverein des Landes setzen wir uns für gesellschaftliche Anliegen ein und gemeinsam mit der großartigen Rapid-Familie wollen wir die Rapid-Tugenden wie Zusammenhalt, Gemeinschaft und Verbundenheit aktiv nach außen tragen“, betonte Rapid-Geschäftsführer Christoph Peschek, der mit Assistentin Tanja Wögerer 30 Fußbälle übergab.

Mario David, Leiter der jugendarbeit.07, dankte für diesen „Attraktivierungsschub für unsere zahlreichen Sportevents und Contests“. Einige der Rapid-Bälle werden am Tag der offenen Tür in Hollabrunn sein.

Werbung