Erstellt am 13. Dezember 2011, 00:00

Klassik und Ohrwürmer. FLÖTENKONZERT / „QuerART“ ist nichts Schräges, sondern sechs junge, attraktive Frauen mit Hang zu betörend schöner Musik.

 |  NOEN
x  |  NOEN

PLEISSING / Ein Vergnügen, sie zu hören, aber auch anzuschauen, die sechs jungen Damen des Flötenensembles „QuerART“, die vor Kurzem in das Pleissinger Musikerheim zu einem Kammermusikkonzert einluden.

Luftig leicht geht ihnen die Ouvertüre zu Mozarts „Zauberflöte“ über die Lippen, korrekt die barocken Metren bei Händels „Sinfonia“ des Oratoriums „Salomo“. Geschickt meistern sie die Hürden des Allegro von J.S. Boismortier und bringen mit Corellis Pastorale „Weihnachtsstimmung“ in den wunderschönen Festsaal, bis sie mit Drechslers beeindruckendem Quartett in Es-Dur in die Pause gehen.

Im zweiten Teil präsentierten die Studentinnen der Musik-Uni Wien teilweise selbst arrangierte Ohrwürmer der Gruppe ABBA, Auszüge aus L. Bernsteins „West Side Story“, Filmmusik von Harold Arlen und begeisterten mit südamerikanischen Weisen, bei denen sie ihre Piccolo-, Quer-, Alt- und Bassflöten auch für die komplizierte Rhythmik Gonzaga-Teixeiras „Asa Branca“ wirksam einzusetzen wissen.

„Wir spielen, um den anderen und uns selbst Freude zu bereiten“, meint Karoline Schöbinger aus Mallersbach, „Chefin“ der Gruppe, welche derzeit mit Begeisterung auch die Singgruppe Hardegg leitet.