Kleinkind zwischen Holzstapel eingeklemmt. Die Feuerwehrkameraden befürchteten Schlimmes, als sie zur Rettung eines Kleinkindes, das zwischen einem Holzstapel eingeklemmt war, gerufen wurden. Am Einsatzort konnten die Kameraden aufatmen.

Von NÖN-Redaktion, APA. Erstellt am 19. Februar 2021 (12:30)
Symbolbild
Weingartner-Foto

Eine Schreckensmeldung erreichte die Feuerwehren Kalladorf, Wullersdorf und Hollabrunn am späten Donnerstagnachmittag: "Kleinkind zwischen Holzstapel eingeklemmt" lautete die Alarmierung, zu der die Feuerwehrmitglieder nach Kalladorf gerufen wurden. 

Die Kalladorfer Kameraden waren rasch am Einsatzort, nach einer ersten Erkundung der Lage, atmeten die Feuerwehrmänner auf: "Es stellte sich glücklicherweise heraus, dass das Kind bereits befreit werden konnten und nur leicht eingeklemmt war", ist im Bericht der Feuerwehr zu lesen. Alle Feuerwehren rückten bereits kurze Zeit später wieder ins Feuerwehrhaus ein. 

Im Einsatz waren: 

Elf Mitglieder der FF Wullersdorf

FF Hollabrunn

FF Kalladorf

Polizei

Rotes Kreuz