Retz

Erstellt am 18. Januar 2017, 02:17

von Bernd Dangl

Schmäh und Ballgefühl. Bernd Dangl über den Trainingsstart beim SC Retz.

Gute Stimmung herrschte zum Trainingsauftakt beim SC Retz – davon konnte sich die NÖN beim Lokalaugenschein überzeugen. Da lief nicht nur der Ball, sondern auch der Schmäh.

Verantwortlich dafür ist Trainer Sascha Laschet, der es versteht, mit einer Mischung aus Lockerheit und notwendigem Ernst seine Kicker anzutreiben. Von übertriebenem Druck ist hier keine Spur. Ist auch nicht notwendig. Der Druck, Meister zu werden, ist sowieso woanders zu Hause. In Krems zum Beispiel, oder in Leobendorf.

Retz kann, muss aber nicht aufsteigen. Geht‘s nach den Entscheidungsträgern, die für die Vereinsfinanzen geradestehen müssen, wäre ein Aufstieg ak tuell sowieso nicht das oberste Wunsch-Szenario. Denn aus der jüngeren Vergangenheit wissen die Retzer, dass in der Ostliga – auch finanziell – ein ganz anderer Wind weht.

Dennoch, und gerade weil es diesen Aufstiegsdruck nicht gibt, ist mit den Retzern im Frühjahr ganz stark zu rechnen. Die intakte Mannschaft wird nicht auseinandergerissen, sondern ist fokussiert. So steckt viel Ernsthaftigkeit dahinter, wenn Topscorer Jan Schulmeister lange nachdenkt und dann sagt: „Die Qualität für ganz vorne haben wir.“ Denn das klingt nicht nach einer Allerweltsfloskel, sondern nach purer Überzeugung. Gut so.