Sorgt wieder für neue Spannung!. Über das Landesliga-Schlager-Spiel.

Von Peter Sonnenberg. Erstellt am 02. April 2019 (02:54)

Wenn aller guten Dinge drei sind, dann werden die Retzer Fans am Samstag allen Grund zum Jubeln haben: Denn in den bisherigen zwei Heimspielen gegen Stripfing, seit deren Aufstieg in die Landesliga, gab es zwei Niederlagen. Kurioser weise dafür zwei Siege in drei Auswärtspartien im Marchfeld. Statistik hin oder her, bei diesem Schlagerspiel entscheidet sich, ob noch einmal Spannung im Titelkampf der Landesliga aufkommt, oder ob der Stripfinger Meisterzug endgültig nicht mehr aufzuhalten ist.

Trotz dieser Brisanz und (wahrscheinlich) knapp tausend Fans auf dem Retzer Sportplatz gibt man sich in beiden Lagern betont locker. Druck habe jeweils nur die andere, aber auf keinen Fall die eigene Mannschaft. Das mag zwar mit dem Blick auf die Tabelle stimmen, aber letztendlich werden Fußball-Titel auch im Kopf bzw. mit mentaler Stärke gewonnen. Dafür gibt es keine Punkte, aber es kann neue Kräfte freisetzen. Und was ein Sieg in einem Schlüsselspiel ausmachen kann – einfach an das Landesliga finale aus dem Vorjahr denken.

Vorerst geht es aber darum, zu verhindern, dass bereits Anfang April jegliche Spannung im Titelkampf verflogen ist. Auch wenn der SV Stripfing nicht zu Unrecht als der FC Bayern der Landesliga gilt.