Der Rest der Liga ist jetzt gewarnt. Peter Sonnenberg über den Überraschungscoup von Nappersdorf.

Von Peter Sonnenberg. Erstellt am 08. August 2018 (02:17)

Es war DIE Überraschung der 16 Erstrundenspiele des Admiral NÖ Meistercups: 1. Klasse Aufsteiger Nappersdorf bezwang den 2. Landesligisten Langen lois mit 1:0. Dabei stapelten die Nappersdorfer rund um „Seki“ Reinhard Krysl schon nach der Auslosung tief. Weniger aus falscher Bescheidenheit, sondern mehr aufgrund des Gegners.

In überlegener Manier, mit 14 Punkten (!) Vorsprung auf den Zweitplatzierten, holten sich die Langenloiser nämlich den Meistertitel in der Gebietsliga Nordwest/Waldviertel. Ganz im Gegensatz zu den Nappersdorfern, die erst in der allerletzten Runde der 2. Klasse Pulkau-/Schmidatal Platz eins fixierten. Besonders beeindruckend: Langenlois trat am Samstag fast in Best besetzung an.

Cup ist aber nicht Meisterschaft, mögen jetzt Skeptiker einwenden. Das stimmt. Nur für den USV könnte dieser Erfolg eine dringend benötigte Moralinjektion sein. Denn bei allen Experten gilt man als einer der Abstiegskandidaten Nummer eins.

Das mag auf dem Papier zwar stimmen, vor allem, wenn man die anderen Mannschaften ansieht, bei denen fast jeder auf eine Rangverbesserung hofft. Aber auf dem Papier war auch Langenlois eine Nummer zu groß für die Nappersdorfer. Das Ende dieser Geschichte ist bekannt ...