Hollabrunn

Erstellt am 18. Januar 2017, 06:17

von Christoph Reiterer

Volksfest stiftet Identität …. Christoph Reiterer über die Pläne am Hollabrunner Messegelände.

War es die vorweihnachtliche Besinnungslosigkeit – Pardon, Besinnlichkeit – oder vielleicht doch nur ein Beweis dafür, dass in der Gemeinde nicht alle an einem Strang ziehen? Irgendwie hat man jedenfalls das Gefühl, dass viele – auch Gemeindemandatare – vom in der Dezember-Sitzung gefassten Grundsatzbeschluss für den Neubau des achtgruppigen Kindergartens am Messegelände überrascht wurden. Wie anders könnten jetzt sogar Gerüchte auftauchen, dass dieses Projekt möglicherweise das Ende des legendären Hollabrunner Volksfestes (vulgo Augustwiesn) bedeuten würde?

In ihrem Info-Blatt hat die Gemeinde zwar das Kindergartenprojekt vorgestellt, nicht aber die „Nebengeräusche“. Das hätte mitunter Ärger erspart. Trotzdem: Der Bürgermeister wäre richtig schlecht beraten, das Volksfest aufs Spiel zu setzen. Am Messeareal wird trotz des – absolut sinnvollen – Campus-Projekts ausreichend Platz dafür sein. Da würde ich mir eher Sorgen machen, dass es langfristig genug Idealisten gibt, die diesen veranstalterischen Gewaltakt auf sich nehmen.