Wirgefühl bringt‘s

Erstellt am 22. Juni 2022 | 05:33
Lesezeit: 2 Min
über Probleme, gegen die ein Kraut gewachsen ist

Der Kindergarten in Hollabrunns 445-Einwohner-Katastralgemeinde Aspersdorf muss nicht stillgelegt werden. Schön, dass auch der NÖN-Bericht über die drohende Schließung dazu beigetragen hat, dass an einem Strang gezogen wurde. Es wurde ein wenig „jongliert“ und die notwendige Zahl an Kindern erreicht.

Ein bisschen weniger Zeter und Mordio hätte indes manchen Kommentatoren beim zwischenzeitlich ungepflegten Spielplatz in der Castelligasse gutgetan. Das Pauschalurteil, dass die Stadt auf die Spielplätze und ihre Nutzer nicht viel Wert lege, ließ nicht lange auf sich warten.

Abgesehen davon, dass das absurd wäre: Tatsächlich hatte die für die Pflege zuständige Firma unerwartet Konkurs angemeldet.

Wer’s jetzt also immer schon gewusst hat, würde behaupten, dass auch zur Aktivzeit der Firma nicht gepflegt wurde. Das ist eher unwahrscheinlich.