Kreativer Tag für alle Generationen im Steinbruch

Erstellt am 22. Juni 2022 | 14:56
Lesezeit: 3 Min
Stein-Werk-Arena-Verein rund um Obmann Franz Jordan freute sich über mehr als 600 Besucher.
Werbung

Bereits zum neunten Mal fand in der Stein-Werk-Arena in der Pulkauer Katastralgemeinde Groß-Reipersdorf das Kreativfest statt. An 28 Stationen konnten Kinder und Erwachsene ihre Fertigkeiten erproben.

„Dass die Veranstaltung auf großes Interesse stößt, beweisen sowohl die steigenden Besucherzahlen als auch das rege Interesse, eine Kreativstation anzubieten“, freute sich Obmann Franz Jordan. Mehr als 600 Gäste, unter ihnen auch Bürgermeister Leo Ramharter, und 120 Teilnehmer aufseiten der Anbieter und der Organisation sorgten einmal mehr für eine gelungene Veranstaltung. Der Stein-Werk-Arena-Verein und das Katholische Bildungswerk waren mit dem Ablauf entsprechend zufrieden.

Die zahlreichen Angebote – aktives Schaffen, Malen, Tonarbeit, Brotbacken, Erforschen von Technik und Natur bis hin zur Gesundheit – ließen ein friedvolles, gemeinschaftliches und emsiges Klima entstehen. „Eine Oase, in der Zeit keine Rolle mehr spielt. Eine andere Welt zum Abschalten, Auftanken und Erholen“, meinte Mitorganisator Martin Polzer.

„Möglich ist das Fest nur mit der Unterstützung von Retzer Land, dem Katholischen Bildungswerk, den zahlreichen Sponsoren und den unermüdlichen Mitgliedern des Stein-Werk-Arena-Vereins und natürlich den Anbietern der Kreativstationen“, resümierte Jordan.

Werbung