Hollabrunner Florianis "maturierten". Top-Leistungen brachten die Kameraden beim Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold.

Von NÖNat Online-Team. Erstellt am 12. Mai 2019 (16:49)

Der Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold – auch Feuerwehrmatura genannt – ist geschlagen. Sechs Feuerwehrmitglieder aus dem Bezirk Hollabrunn und 156 Männer und Frauen der NÖ Feuerwehren stellten sich den acht Bewerbsdisziplinen.
129 erreichten das Bewerbsziel und erhielten von Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner das begehrte Leistungsabzeichen.

Zusätzlich zu den Medaillen aus dem Bezirk, erhielt Walter Pfleger das Bewerterverdienstabzeichen in Silber überreicht.

Bezirksfeuerwehrkommandant Alois Zaussinger: „Ich bin stolz auf unsere Feuerwehrmaturanten. Das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold ist auch meist der Startpunkt für zukünftige Feuerwehrkarrieren und überregionale Funktionen.“

Mit dabei waren:
Andreas Binder, FF Maissau
Florian Hannak, FF Hadres
Peter Hanousek, FF Unterretzbach
Werner Machalek, FF Pernsdorf
Patrick Treiber, FF Maissau
Stefan Vietze, FF Wullersdorf

Bewerbsdisziplinen:
- Ausbildung in der Feuerwehr
- Berechnen – Ermitteln - Entscheiden
- Brandschutzplan
- Formulieren und Geben von Befehlen
- Fragen aus dem Feuerwehrwesen
- Führungsverfahren
- Praktische Einsatztätigkeiten
- Verhalten vor einer Gruppe