Hollabrunn

Erstellt am 09. Januar 2017, 15:47

von Redaktion noen.at

Suchaktion nach vermisstem Patienten mit Happy End. Abgängiger Patient des Landesklinikums Hollabrunn löste am 7. Jänner eine groß angelegte Suchaktion im Hollabrunner Stadtgebiet aus.

Personensuche in Hollabrunn mit Happy End!  |  Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hollabrunn

Am Samstag-Abend informierte der behandelnde Oberarzt die Polizei Hollabrunn, dass der Patient von einem Spaziergang nicht mehr zurückgekehrt sei. Sofort wurde eine gemeinsame Suchaktion gestartet - koordiniert vom Abschnittsfeuerwehrkommando Hollabrunn.

Beteiligt waren die Freiwilligen Feuerwehren Hollabrunn, Oberfellabrunn, Suttenbrunn, Aspersdorf, Magersdorf, Sonnberg-Wolfsbrunn und Dietersdorf mit 80 Mitgliedern, zahlreiche Einheiten der Rettungshundestaffel mit rund 30 Suchhunden, mehrere Streifen sowie die Diensthundeeinheit und ein Hubschrauber der Polizei.

Auch ein Rettungswagen des Roten Kreuz Hollabrunn wurde angefordert.

Die vermisste Person konnte rasch gefunden und - trotz Außentemperaturen von etwa minus 6 Grad - in bester Gesundheit den behandelnden Ärzten übergeben werden.