Lkw beschädigte Bahnübergang in Hollabrunn. Ein 36-Jähriger auf dem Bezirk Hollabrunn lenkte am Donnerstagnachmittag, gegen 13.45 Uhr, einen Firmen-Lkw in der Gerichtsberggasse und überquerte dort den Bahnübergang. Doch nach einem Ladevorgang hatte er vergessen, den Kranausleger wieder einzuklappen, wodurch er mit dem ausgefahrenen Ausleger die ÖBB-Oberleitung erwischte und abriss.

Von Red. Hollabrunn. Erstellt am 10. Juli 2020 (13:09)
Jennifer Hochmayer

Die geöffnete Schrankenanlage wurde ebenso beschädigt. 

Der Zugverkehr musste eingestellt, der Bahnübergang bis zur Beendigung der Instandsetzungsarbeiten gesperrt werden. Zahlreiche Pendler waren durch lange Wartezeiten betroffen. Es wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Für die Öffi-Nutzer war es überhaupt ein gebrauchter Tag, denn bereits am Morgen war es aus technischen Gründen zu Verspätungen gekommen.

Jennifer Hochmayer