Frau nach Kollision mit Rehbock gestorben. Eine 46-Jährige, die am 14. November auf der B35 im Freilandgebiet von Maissau (Bezirk Hollabrunn) von einem durch die Windschutzscheibe ihres Autos geschleuderten Rehbock schwer verletzt worden war, ist am Freitagabend im Universitätsklinikum St. Pölten gestorben.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 25. November 2019 (11:45)
Symbolbild
Bilderbox.com

Das berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich am Montag.

Ein 32-Jähriger aus dem Bezirk St. Pölten-Land war mit seinem Pkw frontal mit dem Tier zusammengekracht, woraufhin das Wild laut Polizei auf die Gegenfahrbahn und in das Fahrzeug der Frau geschleudert worden war. Der Rehbock hatte eine derartige Wucht, dass er auch die Heckscheibe des Wagens der 46-Jährigen aus dem Bezirk Krems-Land durchschlug.