Reger Flugverkehr am Messegelände. Die tollkühnen Motorsport-Akrobaten lockten wieder Massen aufs Messegelände.

Von Kevin Kada. Erstellt am 16. September 2014 (13:26)
NOEN, Dougie Fischer
Musik, Feuer, hübsche Frauen und laute Maschinen – das sind die Zutaten der „Masters Of Dirt“-Tour (MOD-Tour). Die besten Free-style-Motorcrosser Europas zeigten auch dem Hollabrunner Publikum ihre waghalsigen Stunts.



Über 23 Meter, von Rampe zu Rampe, flogen die Athleten in einer Höhe von rund 14 Metern durch die Lüfte und beeindruckten damit die rund 1.000 Besucher am Messegelände. MOD-Gründer Georg Fechter zeigte sich schwer beeindruckt vom heimischen Publikum: „Dass die Niederösterreicher richtig Gas geben können, wissen wir schon lange, aber Hollabrunn im Speziellen ist einfach immer eine Reise wert. Schon beim letzten Mal, als wir noch am Hauptplatz gesprungen sind, war die Stimmung feurig wie in einem Hexenkessel.“

Volle Action und Live-Musik

Neben zwei Stuntshows bot das MOD-Team nicht nur Livemusik der Band „Yellow Frame“ sondern auch diverse Souvenirshops, wo sich die Fangemeinde mit dem neuesten MOD-Merchandise eindecken konnte. Zum Abschluss des Events tanzten die feierwütigen Hollabrunner am „Pushing The Minds“-Clubbing bis in die frühen Morgenstunden.