Mehr Grün statt Asphalt am Messegelände. Auf rund 800 Quadratmetern werden derzeit Asphalt und Unterbau am Hollabrunner Messegelände aufgebrochen, um eine Humusschicht aufzubringen, Rasen zu verlegen sowie Schatten spendende Sträucher und Bäume zu pflanzen.

Von Red. Hollabrunn. Erstellt am 03. Juni 2020 (12:15)
Arbeiten am Messegelände und Lokalaugenschein von Umweltstadtrat Josef Keck, Stadtbaumeister Stephan Smutny-Katschnig, Bürgermeister Alfred Babinsky (v.r.) sowie Vizebürgermeister Kornelius Schneider (l.).
Gemeinde

Umweltschutz sei in Hollabrunn ein wichtiges Thema, betont ÖVP-Bürgermeister Alfred Babinsky. Der Rückbau von versiegelten innerstädtischen Flächen sei eine klimarelevante Maßnahme. "Davon profitieren alle Generationen", ist der Stadtchef überzeugt. 

Das Projekt sei Teil des Entwicklungskonzepts 2040. Künftig sollen hier auch Sitzmöglichkeiten sowie ein Spielgerät für Kinder errichtet werden.