Was passiert jetzt mit dem Hollabrunner Frauenhaus?. Nach der noch vor Weihnachten bekannt gewordenen Insolvenz des in Baden beheimateten gemeinnützigen Vereins menschen.leben ergeben sich auch für Hollabrunn zwei Fragezeichen.

Von Christoph Reiterer. Erstellt am 03. Januar 2019 (06:13)
Shutterstock.com, Light And Dark Studio
Symbolbild

In Hollabrunn wird vom Verein ein Haus der Frauen für Asylwerberinnen betrieben, die mit ihren Kindern Schutz suchen. Und auch die „jugendarbeit.07“ mit dem Jugendtreff in der Josef Weisleinstraße, ein bei Gemeinderäten der Opposition nicht unumstrittenes Projekt, wurde bis zuletzt von menschen.leben betrieben.  


Mehr dazu